Susanne Klemenz

Mit der Natur im Einklang!
Galegge Geissechäs: Meine kleine, feine Ziegenkäse-Produktion.

Ziegenfrischkäse – der Klassiker

Handgeschöpft, hergestellt aus naturbelassener Ziegenmilch. Mild und aromatisch, mit erfrischender Säure im Abgang. Perfekter Käse für warme Sommertage. Herrlich mit Olivenöl und Pfeffer oder als Variante mit frischen Gartenkräutern.

 

 

 

 

Ebenfalls sehr vielseitig anwendbar in der kalten wie in der warmen Küche: lauwarm zu Spargeln oder auf Brotscheiben gratiniert und mit Salaten serviert, im Strudelteig gebacken, als Raviolifüllung. Anstelle von Rahm verwendet, verleiht es jeder Sauce eine erfrischende Note. Und vieles mehr.

 

 

 

 

 

Ziegenfrischkäse nature und in Asche gereift

NaturgereifteEbenfalls eine Tradition aus Frankreich: Kräftiger als der Frischkäse, jedoch nicht scharf. Mit dem typischen Ziegenmilcharoma im Abgang, sehr harmonisch. Die Variante mit Asche verleiht dem Käse ein besonderes Aussehen. Ein perfekter Dessertkäse der einfach immer passt.

Frankreich, das Land mit der grössten Vielfalt an Formen und Reifegraden, ist mein grosses Vorbild,  meine Inspiration. Im Tessin kennt man den Ziegenfrischkäse als Formaggini. Grundsätzlich gilt: je reifer desto intensiver das Aroma. Der Frischkäse kann zwischen 1 bis zu 14 Tage alt sein, danach spricht man von gereiftem Frischkäse.

 

Der Ziegenkäse erfreut sich steigender Beliebtheit, weil Kuhmilch-Allergien zunehmen und das Wissen um eine gesunde und bewusste Ernährung steigt.  Immer mehr Menschen wagen, Ziegenkäse zu versuchen und mit wenigen Ausnahmen sind sie angenehm überrascht. Im jungen, frischen Stadium  ist die typische Säure – auch als “böckele” bezeichnet, nur ganz dezent im Käse vorhanden.  Ideal für einen ersten Versuch – und dann immer wieder …

Weitere Produkte im Angebot

Ziegenfrischkäse im Strudelteig ( bereit zum Backen)
Mit Salaten als Vorspeise oder als leichtes, genussvolles Mittagessen oder als süsser Abschluss mit etwas Honig beträufelt und mit Früchtekompott serviert.

Ziegenfrischkäse in Speck gewickelt (bereit zum Backen)
Mit Salaten serviert als Vorspeise oder als leichtes,  genussvolles Mittagessen.

Ziegenfrischkäse mit Zitronenpfeffer und Olivenöl
Beliebt bei Klein und Gross. Sollten Sie überzeugt sein, dass Sie Ziegenkäse nicht mögen – probieren Sie diese Variante!

Meine Milchlieferanten

Die Milch bekomme ich vom Galegge Hof in Suhr, wo auch meine Produktionsstätte ist. (www.galegge.ch)
Dank der erfreulich grossen Nachfrage, reichte mir die Milch vom Galegge Hof bald nicht mehr und so machte ich mich auf die Suche nach einem weiteren Lieferanten. Den habe ich erfolgreich gefunden und seit 2004 werde ich ebenfalls von Margrit und Jürg Schärer aus Schongau mit Ziegenmilch beliefert.  Mit nur zwei Milchlieferanten weiss ich ganz genau, woher meine Milch kommt – eine wichtige Voraussetztung, um naturbelassenen Ziegenfrischkäse aus Rohmilch herzustellen.

Wissenswertes

Ziegenkäse, im Einklang mit der Natur, wird von Frühling bis Spätherbst hergestellt – solange die Ziegen Milch geben. Januar und Februar bekommen die Ziegen die Jungen, vergleichbar mit uns Frauen beginnt mit der Geburt der Jungen die Milchproduktion. Die Milch bekommen in den ersten paar Wochen auschliesslich die Jungen. Sind die Zicklein gross genug und beginnen nebst Milch auch anderes zu fressen, beginnt die Melksaison und damit die Käseproduktion. Normalerweise ist dies anfangs März der Fall. Die darauf folgenden Monate wird fleissig gemolken und gekäst. Bis Oktober, dann sind die Ziegen langsam aber sicher wieder parat, um trächtig zu werden – der Bock kommt auf Besuch.

Sind die Ziegen trächtig, nimmt die Milchleistung ab. Die Mutterziege braucht die Kraft zunehmend für das Ungeborene, bis dann die Milchproduktion ganz aussetzt. Der natürliche Rhythmus der Natur nimmt seinen Lauf – und verschafft uns eine kleine Verschaufpause – Ferienzeit!

 

Ernährungsphysiologie

Der Ziegenkäse hat eine hohe biologische Wertigkeit und das Milchfett ist leicht verdaulich. Ziegenkäse enthält viel Calcium, Zink, Selen, Jod, Vitamin A und B2.  Sehr hoch ist der Gehalt an Niacin und Vitamin D, das besondes wichtig ist für den Knochenaufbau. Verschiedene Vitamine spielen eine wichtige Rolle bei der Zellbildung, im Nerven- und Blutgewebe sowie im Eiweissstoffwechsel. Käse aus Ziegenmilch hat nur knapp die Hälfte an Cholesterin und einen viel höheren Gehalt an essentiellen Fettsäuren  als Käse aus Kuhmilch, die hingegen mehr Folsäure und Vitamin B12 aufweist.
Was dem Ziegenkäse fehlt, sind Vitamin C und Ballaststoffe. Ergänzt man den Ziegenkäse allerdings mit Brot, Obst und Gemüse, wird er zu einer vollwertigen Mahlzeit.

Ziegenkäse ist ausgezeichnet geeignet für Kuhmilch-Allergiker.